Elmar Spreer    Lentikular vom Profi für Profis - Telefon 04499 9358970


3DZ Logo

Lenticular selbst drucken

Wackelbilder sind Geschichtenerzähler. 3D Bilder sind holografische Magie. Mit unserer 3DZ Home Software, Lentikular Folien, einem aktuellen Drucker, gutem Fotopapier und ein wenig Übung, ist es kein Problem, Lentikularbilder selbst zu machen.

Dieses Paket enthält Software und alle erforderlichen Materialien.

Wackelbild

Inhalt

Paket im Shop anzeigen.

Im Online Shop finden Sie auch unterschiedliche Lenticularfolien.


Beschreibung

Wir gehen davon aus, dass jedermann mit üblicher PC Ausstattung gute Lenticularbilder drucken kann. Diese Paket vermittelt das dazu erforderliche praktische Grundwissen und stellt Software und Materialien für erste eigene Schritte zur Verfügung.

Im Paket sind einige fix und fertige "klassische" Lenticularbilder - so wie Sie sie kennen - mit unterschiedlichen Effekten aber auch Bilder in anderen Techniken und aus anderen Materialien. Speziell interessant sind dabei die flexiblen Linsen (fühlen sich an wie Silikon), die dafür gemacht sind, heiß geklebt unlösbar mit Textilien verbunden zu werden. Oder auch die FlyEye Linse (aus sich irgendwie samtig anfühlendem Polypropylen) mit 360 Grad Effekt. Sie werden sehen, dass Lenticular mehr sein kann als Wackelbild-Karte. Von Farbeffekt bis Sicherheitsetikett finden Sie viele Beispiele in der Mustersammlung.

Da Sie aber selbst Lenticularbilder machen wollen, werden Sie die Halbfertig-Produkte im Paket spannender finden.



Für alle beiliegenden Folien (40, 50, 62, 70 LPI) gibt es einen mit unterschiedlichen Effekten bedruckten Bogen (ohne Linse, wie Abbildung oben). Legen Sie die jeweils passende Linsenrasterfolie darauf, richten Sie sie an den Justierlinien parallel zum jeweiligen Bild aus und vergleichen Sie die unterschiedliche Wirkung. Sie werden sehen, dass die 40er Linse wohl eine optimale Trennung der Phasen bei Wechselbildern bringt, aber für kleine Formate relativ grob ist, vielleicht finden Sie heraus, dass die preiswerte 62 LPI Linse für Sie der optimale Kompromiss ist, oder die 50er Linse mit ihrer etwas besseren 3D Wirkung. Vielleicht machen Sie aber einfach auch nur größere Bilder, dann ist die 40er eine gute Wahl.

In die Software (Version ab 18.06.2021) sind Demo Projekte eingebettet, die Sie automatisch laden, verarbeiten und drucken können. So kommen Sie ganz schnell auf den Punkt! Vergleichen Sie Ihre Drucke mit unseren Drucken, so wissen Sie, ob alles richtig läuft. Wenn es so ist, ersetzen Sie unsere Demo-Bilder durch Ihre Arbeits-Bilder.

Sie sehen, dieses Paket gibt Ihnen einen handwerklich orientierten Einstieg in die Grundlagen der Lentikular-Technik. Es ist wenig Theorie darin aber viel Praxis. Mit Software (Windows PC), Materialien, Linsen, und unterstützt durch Musterdaten und Musterdrucke wird es Ihnen leicht fallen, die ersten eigenen Bilder zu machen, und wenn Sie dann noch Fragen haben, sind wir per E-Mail für Sie da!