Elmar Spreer    Lentikular vom Profi für Profis - Telefon 04499 9358970


3DZ Logo

3DZ Integral Software

Mit dieser Software können Sie 3D Integral-Bilder machen. Für Offset- und Digitaldruck. Soweit wir wissen, ist 3DZ Integral die einzige kommerziell verfügbare Integral Software weltweit. Spezialität des Programms ist die 2Dzu3D Konvertierung von 2D Vorlagen. Damit ist die Integral-Datenerstellung erstmals - ähnlich wie bei Lenticularbildern - von praktisch jeder Bildvorlage möglich, ohne komplexen virtuellen Modellbau und zeitaufwendige Renderings anfertigen zu müssen.

Funktionen des Programms
Integral Linsen
Elemental Images
Szenen Setup für 3D Programme
Integralbild
Druck
Download

Screenshot des Programms

Die Programmoberfläche mit einem historischen Foto für die 2Dzu3D Konvertierung. Rechts davon das Fenster der Statusanzeige. Unten links das Ebenen-Modul, auf dem Integralbilder auf bis zu 14 Ebenen aufgebaut werden können. Rechts unten das Print Modul, mit dem Sie die Resultate direkt drucken können.



Integral Linsen

Integral Folien und Platten haben auf ihrer Vorderseite eine Vielzahl kugelförmiger oder hexagonaler Mikro-Linsen. Auf die glatte Rückseite wird das Bild exakt justiert zum Linsenfeld gedruckt.

Sphärische Linse





Hexagonale Linse





Zylinder Linsen

Mit der 3DZ Integral können Sie Integralbilder auch für normale Lenticularlinsen machen.

ELEMENTAL IMAGES

Auf die glatte Rückseite der Folie wird (in Zahl, Anordnung und Größe der Zahl, Anordnung und Größe der Linsen auf der Vorderseite entsprechend) ein Feld von sogenannten Elemental Images gedruckt.

Hier einige Elemental Images aus einem Gesamt-Satz von 24.754(!) Stück.



Integralbild

Die Linsen bilden aufgrund ihrer optischen Eigenschaften den Inhalt aller Elemental Images gemeinsam und zusammenhängend als 3D Bild ab. Integralbilder wirken von allen Seiten betrachtet räumlich. Das unterscheidet sie wesentlich von Lenticular Bildern.

Eine Integral Druckdatei ohne Linse sieht so aus. Sie besteht (in diesem Fall) aus 22.366 Elemental Images.



Druck

Gedruckt werden Integralbilder (ebenso wie Lenticularbilder) entweder direkt auf die glatte Linsenrückseite oder auf ein anderes geeignetes Medium. Wenn nicht direkt auf die Linsenplatte (oder Folie) gedruckt wird, werden Druckbild und Linse transparent miteinander verklebt. Der hochauflösende Offsetdruck ist die Drucktechnik der Wahl für Integralbilder auf Folien mit sehr kleinen Linsen. Integral Platten mit größeren Linsen können auch mit Inkjet Druckern verarbeitet werden. Während bei zylindrische Linsen (Lenticular) die exakte Ausrichtung des Druckbildes nur in einer Reichtung zu beachten ist, muss bei Integral Linsen (360 Grad Wirkung) die Justage in alle Richtungen perfekt sein. Der Druck auf Integral-Linsen ist also deutlich schwieriger als Lenticulardruck.

Systemvoraussetzungen

Windows PC, Standard PC.
Bildschirmauflösung 1920x1200 Pixel.
Drucker mit mindestens 600 dpi Auflösung.

Datenformat Info

Input: 24 Bit RGB, BMP und JPG Format.
Output: 24 Bit RGB, TIF unkomprimiert.

Material

Linsen finden Sie in unserem Online Shop