3DZ Logo   Digi-Art, seit 1982
  Visuelle Medien in Kunst und Design

Telefon 0 44 99 - 93 57 70 0
E-Mail elmar@digi-art.de

News
   über uns   Impressum


Tipps - Linsen klebend beschichten

Notwendig oder hilfreich ist:
- Doppelseitig transparent abgedeckte Klebefolie (finden Sie im Online Shop).
- Schneidematte (machen wir Ihnen gerne ein Angebot)
- Manueller Kaltlaminator (machen wir Ihnen gerne ein Angebot)

1.
Zur Linsenplatte passendes Folienstück von der Rolle abschneiden.
Etwa 1 cm Überstand an beiden Seiten, vorn und hinten.


2.
Folie öffnen.
Die Schutzfolie geht nicht unbedingt auf beiden Seiten gleich leicht ab.
Es gibt Folien mit eindeutiger Bevorzugung einer Seite.
Diese leichter abgehende Seite ist zu öffnen.


3.
Abdeckfolie etwa 1/2 cm weit umknicken.
Sinnvollerweise auf der kurzen Seite.
Es wird ein entsprechend breit klebender Streifen frei.


4.
Etwas schärfer anknicken.
Das umgelegte Stück soll - auch wenn man es los lässt - umgeknickt bleiben.
Den Knick jedoch nicht durchgehend richtig scharf machen.


5.
So sieht es bis hierhin etwa aus.
Der Knick steht leicht hoch und biegt sich nicht zurück auf die Klebefolie.


6.
Jetzt ein Reststück der transparenten Schutzfolie auf den Knick legen.

Achtung:
Die Schutzfolie hat nur auf einer Seite Silikon, die andere Seite klebt.
Die silikonisierte Seite gehört nach unten auf den klebenden Streifen.


7.
Den jetzt unter dem Silikonpapier liegenden Knick
GANZ! scharf ausführen.

Fingernagel oder sogar kleinen Spachtel dazu nehmen.
Unbedingt darauf achten, dass der Knick schnurgerade ist.
Wie ein Lineal.

Wenn die Folie auf dem Tisch liegt, darf sie sich nicht an den Seiten hochkrümmen. Tut sie es doch, dann ist der Knick nicht gerade und es gibt Spannungen. Wenn es so ist, dann abbrechen und auf der anderen Seite neu anfangen!

Du hast 2 Versuche pro Folie ;-)


8.
Silikonpapier-Streifen wieder abnehmen, Folie umdrehen und
mit dem klebenden Streifen an die Linse anheften.

Es soll bis an die scharfe Knickkante hin voll kleben.
Alle Arbeiten von der Mitte her machen.
JEDE Spannung ist Gift!

Es muss völlig gerade liegen.
Der scharfe Knick hilft.
Er ist wie eine Schiene oder ein Lineal - und sollte -
sofern er korrekt sitzt - im Prinzip Spannungen nicht zulassen.



9.
Schön mit dem Finger andrücken.
Wie oben gesagt ... von der Mitte her!


10.
Jetzt rundum alle Überstände abschneiden.
Das ist wichtiger als es scheint.


11.
Das Werk in den Laminator schieben.
Darauf achten, dass die einlaufende Kante der Linsenplatte
auf ganzer Breite voll im Keil zwischen den Rollen liegt.


12.
Die Klebefolie jetzt über die obere Walze legen.

Die Abdeckfolie an der umgeknickten Kante greifen
und bis etwa Walzenmitte abziehen.


13.
Jetzt durchkurbeln und mit der anderen Hand die Abdeckfolie im Tempo entsprechend abziehen.


14.
Fertig!
Eine makellos beschichtete Platte.



Impressum

Digi-Art, Neue Visuelle Medien
Inhaber: Elmar Spreer
Nordloher DorfStr. 7
D-26689 Apen
Deutschland
Tel 0 44 99 - 93 57 70 0
elmar@digi-art.de
USt ID DE 190 260 943