3DZ Logo   Digi-Art, seit 1982
  Visuelle Medien in Kunst und Design

Telefon 0 44 99 - 93 57 70 0
E-Mail elmar@digi-art.de

News
   über uns   Impressum


3DZ Flip Kiosk




Programm zur Herstellung von Lenticular Flip Bildern im Visitenkarten Format.

Das Programm kann Hoch- oder Querformat Interlacings machen.
Die fest voreingestellt Lenticular Folie ist 62,41 LPI. (Passende Folie im Online Shop)

Das Programm ist primär gedacht für Live Aktionen auf Messen und anderen Events.
Sie machen (z.B.) Fotos der Besucher und drucken Lenticular Flip Visitenkarten in "Echtzeit".


Beschreibung der Funktionen des Programms

1.
Wählen Sie zuerst Ihr gewünschtes Format (hoch oder quer).
Die Linsenlage ist immer horizontal, so dass der Effekt im Kippen der Karte von vorne nach hinten stattfindet.

2.

Wählen Sie den Pfad in dem sich Ihre Quellbilder befinden.
In der Liste (4) werden die im Pfad liegenden Bilder angezeigt.
Mögliche Datei-Formate sind jpg und bmp, 24 Bit, RGB.

3.

Wählen Sie in der Liste (4) ein Bild durch Doppelklick (oder durch Klick auf die Schaltfläche "Bild verwenden") zur Verarbeitung aus. Wählen Sie dann ein zweites Bild auf gleiche Weise. Die ausgewählten Bilder werden in der rechten Liste angezeigt und im rechten Vorschaufenster animiert im Wechsel dargestellt. Die Vorschau zeigt (abschaltbar) die Lage der Linsen.

Wenn Sie ein Bild entfernen wollen, wählen Sie es in der rechten Liste mit der Maus und klicken Sie "Gewähltes entfernen".
"Alles neu" entfernt beide Bilder.

4.

Wenn Sie ein Bild in der Datei-Liste (links) anklicken wird es im linken Vorschaufenster angezeigt.
Achten Sie darauf, dass das Bild in seinen Proportionen dem Seitenverhältnis von Visitenkarten entspricht und die Ihren Einstellungen entsprechende Hoch/Quer- Orientierung hat. Wenn Sie ein proportional nicht passendes Bild zur Verarbeitung wählen, wird es auf die Ziel-Proportionen skaliert und dabei unter Umständen stark verzerrt.

(Beispiel für ein Querformat Quellbild, das zu einer Hochformal Visitenkarte geladen wurde)



5.
Der "Flip Kiosk" erstellt (Klick auf "Drucken") die Lenticular Interlacings im Hintergrund und druckt das Ergebnis sofort aus. Beim ersten Druck fragt das Programm nach dem zu verwendenden Drucker. Folgende Drucke (in einer Session) werden automatisch auf dem einmal gewählten Drucker ausgeführt.

Drucken Sie immer in höchstmöglicher Auflösung (mindestens 600 DPI) auf glattes starkes Papier (min 200g/m²). Das Papier darf sich durch den Eintrag der Tinte nicht wellen. Es muss absolut(!) plan liegen.

6.

Sie können die Darstellung der Linsenlage und die Vorschau Animation abschalten.

"Drucker wechseln" wählt einen anderen Standarddrucker oder ändert die Druckereinstellungen.
"Hilfe" führt auf diese Internet-Seite.
"Programm beenden" schließt das Programm.


Verkleben von Druck und Folie
- Entfernen Sie einige mm der Abdeckfolie von der klebenden Rückseite der Lenticular Linsen.
- Legen Sie die Linse auf das Druckbild. Achten Sie darauf, dass der klebende Streifen nicht am Papier haftet.
- Richten Sie die Linse so auf dem Druck so aus, dass der gewünschte Effekte gerade und sauber erscheint.
- Drücken Sie den klebenden Streifen fest, so dass Druck und Linse nicht mehr gegeneinander verrutschen können.
- Entfernen Sie jetzt die Abdeckfolie komplett und kleben Sie die Linse vollständig auf.

Um Luftblasen in der Verklebung zu vermeiden, ist ein kleiner Laminator oder Spachtel, Quetschrolle, etc hilfreich.



Impressum

Digi-Art, Neue Visuelle Medien
Inhaber: Elmar Spreer
Nordloher DorfStr. 7
D-26689 Apen
Deutschland
Tel 0 44 99 - 93 57 70 0
elmar@digi-art.de
USt ID DE 190 260 943